VOM SCHÖPFERISCHEN SPIEL MIT DEM ABSURDEN

In meinem ganz persönlichen Lebensrand werde ich bereichert durch Malerei, Wahrnehmungen, Empfindungen, Erfahrungen führen zu einer inneren Unruhe. Der Drang, etwas vollenden zu wollen wird spürbar stärker. Und dies führt bei mir zum Gestalten von Bildern und Objekten als Ausdruck einer tiefen Berührung. Dies führt zu der Frage: "Warum male ich?" Und ich bin eingeladen im ernsthaft schöpferischen Spiel (keine Spielerei) Antworten darauf zu finden.

In unserer Gesellschaft sind Erfolg und Nutzen wertbestimmend. Meine Reaktion darauf ist, Bilder zu gestalten, die keinen diesbezüglichen Nutzen haben. Sie "sind nur da". Sie sind losgelöst von gegenständlichen Eindeutigkeiten, nahe am Informellen. Sie beziehen ihre Kraft aus dem kreativen Spiel mit Vergänglichkeit, auch des Lebendigen. Demnach sind häufig abgerissene Plakate, Stofffetzen, Asche, Ruß, Rost oder Sande Materialien, die mit Farben in Verbindung gebracht werden.

 

So beziehen meine Arbeiten ihre Sinnhaftigkeit aus dem Nutzlosen, dem Absurden. Dieses Paradoxon regt mich an, meinem Leben durch Gestalten Fülle zu geben und an dieser Empfindung teilhaben zu lassen. Mit-teilen. Zum einen durch Präsentation meiner Arbeiten, zum anderen durch Begleitung in Kunstkursen für aufgeschlossene, experimentierfreudige, junge Menschen und Erwachsene.

KURZBIOGRAFIE

1942

1963 - 1965

1968 - 1970

2008 - heute

in Stuttgart geboren

Pädagogikstudium, Hauptfach Kunst

Freie Kunstschule Stuttgart

Kunstakademie Bad Reichenhall

Künstlerische Begleitung in Malkursen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

1975 - 2016

1989

1990

1996

2004

2005

2008

2012

2014

2015

2016

2018

Gemeinschafts- und Einzelausstellungen, Hohenloher Kunstverein

"Begegnungen mit sich selbst", Digne-Les-Bains

"Begegnungen mit sich selbst", Schloss Weikersheim

"Stückwerke", Akademie für Lehrerfortbildung, Esslingen

"Begegnungen", Dresdner Bank, Kitzingen

"Begegnungen", Landratsamt, Hohenlohekreis

"Bildungen", Sparkasse, Schwäbisch Hall / Crailsheim

"Methadon 70", Kulturforum, Bad Mergentheim

"Die Neuen", BBK Galerie, Würzburg

Bildtafeln zu LA DIVINA COMMEDIA, Deutschordensmuseum, Bad Mergentheim

"ManuMente", Neue Galerie, Kloster Bronnbach

"Der gemeinsame Nenner", Kunstakademie, Bad Reichenhall

"Raumgebung", Buchlerhaus, Gerlachsheim

"Randerscheinungen", Kulturforum, Bad Mergentheim